Fragen & Antworten

Sie haben eine Frage und suchen hierzu die passende Antwort? Bitte wählen Sie einfach aus dieser Liste Ihre passende Frage aus. Falls Ihre Frage nicht dabei ist, beantworten wir diese gerne auch direkt und persönlich über unser Kontaktformular.

Wer steht hinter ENKO?

Das ENKO-Konzept wurde gemeinsam von Schleswig-Holstein Netz und ARGE Netz im Projekt NEW 4.0 entwickelt.

Wer ist Schleswig-Holstein Netz?

Die Schleswig-Holstein Netz AG ist als Betreiber von Strom- und Gasleitungen in rund 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein und Nordniedersachsen für den sicheren und zuverlässigen Betrieb der Energienetze verantwortlich. Hier finden Sie weitere Informationen.

Wer ist ARGE Netz?

Als eine der führenden Gruppen für Erneuerbare Energien bündelt ARGE Netz mit mehr als 340 Gesellschaften 4 Gigawatt Erzeugungsleistung Erneuerbarer Energie (Wind, Photovoltaik, Biomasse, Speicher). ARGE Netz konzentriert sich auf die nachhaltige und intelligente Energieversorgung auf Basis von Erneuerbaren Energien. Für mehr Informationen hier entlang.

Was ist ENKO?

Hinter dem Wort ENKO steckt eine Plattform, die „Energien intelligent koordiniert“. ENKO ermöglicht es, lokale Erneuerbare Energien leistungsfähig ins Stromnetz zu integrieren und dort besser nutzbar zu machen.

Was ist NEW 4.0?

NEW 4.0 steht für Norddeutsche EnergieWende „4.0“  und ist ein Forschungsprojekt, dass im Rahmen des Förderprogramms „Schaufenster Intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird. Für mehr Informationen hier entlang.

Muss ich Kunde von Schleswig-Holstein Netz oder ARGE Netz sein, um teilzunehmen?

Für die Teilnahme muss aktuell Ihre Anlage im Stromnetz von Schleswig-Holstein Netz angeschlossen sein. Auch bei Anschluss in einem unterlagertem Netz ist es schon teilweise möglich teilzunehmen. Dies sind zum Beispiel Stadtwerke-Netze, die an das 110 kV-Netz von Schleswig-Holstein Netz angeschlossen sind. Eine Entschädigung für das netzdienliche Verhalten ist jedoch nur für die Partner aus dem Forschungsprojekt NEW 4.0 geregelt.

Wie erhalte ich Zugangsdaten zur Plattform?

Schicken Sie einfach eine E-Mail an enko@sh-netz.com oder füllen Sie das Kontaktformular aus.

Gibt es Schulungen zur Benutzung der Plattform?

Wenn Sie sich das erste Mal einloggen, erhalten Sie eine Kurzeinführung. Bei Fragen melden Sie sich gern bei uns.

Funktioniert die Plattform auch offline?

Nein, ENKO ist eine Online-Plattform. Tipp: Ihre Gebote können Sie vorab eintragen und speichern, damit Sie sich nicht täglich einloggen müssen.

Wie kann ich Gebote abgeben? Muss ich mich täglich einloggen?

Sie können entweder täglich Ihre Gebote eingeben, oder Sie füllen einen sogenannten Fahrplan für mehrere Tage aus. Mehr dazu finden Sie hier.

Wer entscheidet, welche meiner Gebote einen Zuschlag erhalten?

Es gibt keine minimale oder maximale Anzahl an Zuschlägen. Die Auswahl erfolgt nach netztechnischen und netzwirtschaftlichen Gesichtspunkten. Der Anschlussnetzbetreiber entscheidet, wer den Zuschlag bekommt.

Kann ich prüfen, ob meine Anlage für die Behebung der Netzengpässe relevant ist?

Sie können auf unserer Netzampel sehen, in welchen Bereichen eine Anlage zur Behebung der Netzengpässe einen Beitrag leisten kann. Liegt Ihre Anlage in einem dieser Gebiete, können Sie mit Ihrem Mehrverbrauch die Engpässe mindern oder vermeiden.

Was passiert, wenn ich die bezuschlagte Flexibilität nicht oder nicht vollständig erbringe?

Der Anschlussnetzbetreiber validiert, ob die bezuschlagte Flexibilität auch in vollem Maße erbracht wurde. Ist dies nicht der Fall, setzt sich dieser mit Ihnen in Verbingung. Wird dies öfter festgestellt, könnten Sie temporär oder auch dauerhaft vom Bieterverfahren ausgeschlossen werden.

Was kostet die Teilnahme an ENKO?

In der Pilotphase fallen keine Kosten an.

Wie wird ein netzdienliches Verhalten entschädigt?

In der Pilotphase erhalten nur die Partner aus dem Forschungsprojekt NEW 4.0 eine Entschädigung. Die Höhe und das Verfahren hierzu ist in der SINTEG Verordnung geregelt.

Welche Pflichten habe ich als Teilnehmer?

Mit der Registrierung gehen Sie keine Pflichten ein. Sie können je nach Situation Gebote abgeben. Wenn Sie den Zuschlag erhalten, müssen Sie Ihr Gebot erfüllen. Nähere Informationen erhalten Sie in den Nutzungsbedingungen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an ENKO teilzunehmen?

  1. Sie können Ihren Stromverbrauch ganz oder teilweise flexibel gestalten.
  2. Sie können Ihren Stromverbrauch in Situationen mit erhöhter Grünstromerzeugung eigenständig erhöhen.
  3. Ihre Anlage befindet sich in Schleswig-Holstein und ist an das öffentliche Stromnetz angeschlossen.
  4. Sie besitzen eine registrierte Lastgangmessung oder ein intelligentes Messsystem.

Kann ich mehr als eine Anlage auf der Plattform registrieren?

Ja, Sie können beliebig viele Anlagen registrieren, die Ihnen gehören oder für die Sie eine Nutzungsverfügung haben.

Wie viele Zugänge kann ich für mein Unternehmen beantragen?

Als Anlagenbetreiber oder als Netzbetreiber haben Sie einen Account. Die Zugangsdaten können Sie mit so vielen Benutzern teilen, wie Sie möchten.

Kann ich Anlagen verwalten, die nicht mir gehören?

Wenn Sie eine Nutzungsverfügung haben, können Sie diese Anlagen verwalten.

Wie kann ich die Teilnahme an ENKO kündigen?

In der Pilotphase können Sie jederzeit Ihre Teilnahme beenden. Senden Sie einfach eine Email an ENKO@sh-netz.com und Ihr Account wird deaktiviert.

Wo finde ich zusätzliches Infomaterial?

In unserem Downloadbereich finden Sie Informationen rund um ENKO.

Ihre Frage war nicht dabei? Schreiben Sie uns gern.